Der Vulkan Conception auf der Insel Ometepe im Sonnenuntergang

Blick auf den Vulkan Conception beim Besteigen vom Vulkan Madera.

[Playa Maderas, San Juan del Sur] Mit einem Aufstieg auf den Vulkan Madera ging unser Aufenthalt auf Ometepe zu Ende und den nächsten Tag verbrachten wir mit der Weiterreise nach San Juan (mit Enrico hat sich uns ein weiterer Deutscher für ein paar Tage angeschlossen). – genauer: Playa Maderas (So ganz konnten wir uns von dem Vulkan doch nicht trennen…).
San Juan selbst wirkt von Touristen überlaufen und wenig entspannt. Touristen gibt es hier auf Playa Maderas zwar auch Unmengen (überall Surfer), aber sie verteilen sich besser und man kann dennoch gut entspannen.

Das Clandestino

Ein Hostel im Wald

Das „Hostel“ Clandestino.

Die beste Unterkunft dafür haben wir zufällig entdeckt: Das Hostel Clandestino, oben auf dem Hügel oberhalb des Surferstrandes ist die Entspannungsoase schlechthin. kleinen palmengedeckte Hütten sind über das tropisch bewachsene Gelände verteilt und die überschaubare Anzahl von Gästen bilden gemeinsam mit den deutschen Eigentümern eine kleine nette Kommune. Auf der überdachten Yoga-Plattform wird ebenso entspannt wie auf der „Wohnzimmer-Plattform“. Mit Hängematten und einer Gästeküche (Nahrungsmittel mitbringen!) sind hier perfekt ganze Tage zu verbringen. Und wenn man doch Mal Action will ist der Surferstrand nur 8 Minuten Fußweg entfernt!

Der Surfer-Strand Playa Maderas

Ach ja, die Playa Maderas: Ich stand gestern zum ersten mal auf einem Surfboard: nach 15 Versuchen, für ca. 0,5 Sekunden, aaaber: Ich stand! Und als frisch gebackener „Surfprofi“ kann ich sagen: Für Anfänger scheint der Strand gut geeignet. Die Wellen sind nicht zu hoch und man kann leicht unter ihnen weg tauchen. Einziger Nachteil: Man ist definitiv nicht alleine und man muss ständig schauen, dass man niemanden überfährt/überfahren wird.

Dennoch: eine coole Erfahrung und ich werde das Pazifik-Surfen sicher weiter versuchen.

Wellensurfer auf der Playa Maderas

Surfen an der Playa Maderas

Facebookmail